„Auch das ist Kirche“

Auftakt zur neuen Veranstaltungsreihe „Kultur im Priesterhaus“

Mit „Kultur im Priesterhaus“ startete nun eine neue, kleine Veranstaltungsreihe in der Wallfahrtsstadt. „Wir wollen mit und über die Kultur Türen öffnen für alle“, erklärt Dr. Bastian Rütten, theologischer Referent der Wallfahrt. „Wir möchten ein neues Angebot schaffen, das einlädt, auf kulturelle Entdeckungsreise zu gehen – an einem Ort, der eben auch etwas Besonderes ist“, so Rütten weiter. Menschen sollen miteinander ins Gespräch kommen, gemeinsam einen schönen Abend miteinander verbringen. Und das muss nicht mit sakraler Musik und tiefer spiritueller Kirchenkunst passieren, das darf auch ein bunter Nachmittag mit Kaffeehaus-Musik sein, ein lyrischer Abend voller Poesie oder ein kleines Konzert. Denn „auch das ist Kirche“, so Rütten. Zusammensein, sich austauschen, genießen, Gastfreundschaft pflegen. Am Ende der Veranstaltung muss niemand befürchten, mit aufforderndem Blick zum Gottesdienstbesuch ermuntert zu werden. „Unser Ziel ist nicht, anschließend die Kirchen voll zu bekommen. Wir wollen die Menschen erreichen, ihnen ein Angebot machen und zeigen, dass Kirche eben nicht nur in der Kirche stattfindet“.

Die Premiere, die jetzt im großen Speisesaal des Priesterhauses über die Bühne ging, war schon einmal ein voller Erfolg. Ein konzertanter Abend mit zwei Künstlern, die bereits beim Musikspiel „Mensch Maria“ die Kevelaerer verzauberten. Wiltrud de Vries (Sopran) und Bernhard Scheffel (Tenor) sangen im großen, festlichen Saal Werke von Strauss, Schumann, Schubert, Mendelssohn, begleitet vom Basilikaorganisten Elmar Lehnen am Flügel. Bastian Rütten führte poesievoll mit feinen Texten durch den Abend, die Priesterhausküche verwöhnte die Gäste mit einem wundervollen Mehrgänge-Menü. Ein zauberhafter Auftakt der „Kultur im Priesterhaus“.