Priesterhaus

Gästehaus für Exerzitien-, Pilger- und Tagungsgruppen

Das Priesterhaus, heute das älteste Steingebäude Kevelaers, beherbergt die Wallfahrtsleitung und ist zugleich Pfarrhaus der Kirchengemeinde St.-Marien.

Angesichts der stets wachsenden Zahl von Pilgern holte 1645 die Bischöfliche Behörde von Roermond Oratorianerpatres aus Scherpenheuvel in Belgien nach Kevelaer.

Aus dem 1647 gegenüber der Gnadenkapelle errichteten Kloster wurde das heutige Priesterhaus. Das Haus ist heute ein Ort für Exerzitien und Einkehrtage, für Wochenend- und Bildungskurse.

Die Wallfahrt

… begann in Kevelaer mit dem 1. Juni 1642.
An diesem Tag setzte der damalige Pfarrer von Kevelaer ein Bilde der Gottesmutter Maria von Luxemburg in einen Bildstock ein, den der Kaufmann Hendrick Busmann zusammen mit seiner Frau erstellt hatte. Seitdem wird in Kevelaer Maria als „Trösterin der Betrübten“ verehrt.

gnadenkapelle

Später wurde über diesem Bildstock die Gnadenkapelle erbaut. Jährlich besuchen etwa ein Million Pilger unseren Wallfahrtsort.

eingang-priesterhaus

Das Haus

Das Kevelaerer Priesterhaus ist das älteste Steingebäude in der Stadt und wurde kurz nach der Gründung der Wallfahrt Mitte des 17. Jahrhunderts als Wohn- und Gästehaus vom Orden der Oratorianer erbaut. Noch heute steht es kirchlichen und weltlichen Gruppen offen.

gaesteflur

Durch anhaltende Modernisierungsmaßnahmen konnte das altehrwürdige Ambiente erhaltenwerden. Seinen Charme machen großzügige, offene Flure aus.

Die Zimmer

Im gesamten Haus stehen 50 Zimmer mit insgesamt 90 Betten bereit. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad mit Dusche und WC. In den vergangenen Jahren wurden viele Zimmer modernisiert.

Die Hauskapelle

Unsere Hauskapelle im ersten Stock steht Ihnen für Ihr persönliches Gebet und, nach Absprache, auch für Gruppengottesdienste zu Verfügung.

hauskapelle

Seminarräume

Fünf Tagungs- und Seminarräume bieten Platz für je 10 bis 80 Personen. Alle Seminarräume sind mit der gebräuchlichen Tagungstechnik ausgestattet.

Der Speisesaal

Im historischen Speisesaal fühlen sich unsere Gäste bestens versorgt. Bis zu 140 Gäste können dort gleichzeitig bewirtet werden, weitere 30 in einem angrenzenden Nebenraum. Der Speisesaal kann auch für größere Veranstaltungen genutzt werden. Auf Wunsch bieten wir vegetarisches Essen und verschiedene Diäten an.

gr-speisesaal

Freizeit

Innenhof & Garten

Der kleine Innenhof mit Teich und Gartenmöbeln steht allen Gästen des Priesterhauses offen. Der große und weitläufige Garten hinter dem Haus lädt ein zum Verweilen, Entspannen und Spazieren gehen.

Erfreuen Sie sich an diesem kleinen Stück vielfältiger Natur mitten im Stadtkern von Kevelaer.

garten

Gemütlichkeit

Beim geselligen Beisammensein am Abend werden Sie sich in unseren gemütlichen Kellerräumen wohlfühlen.

Das Priesterhaus liegt im Zentrum der Kevelaerer Altstadt. Im Umfeld des Kapellenplatzes gibt es eine hervorragende Gastronomie sowie ein großes Angebot an religiöser Kunst und Literatur.

kapellenplatz

Informationen

Priesterhaus Kevelaer
Pastor Rolf Lohmann (Leitung)
Dr. Rainer Killich (Sekretariat)
Cordula Kroher (Hauswirtschaft)

Kapellenplatz 35
47623 Kevelaer

(Zur Eingabe in Navigationssysteme: Basilikastraße 6)

Telefon: 0 28 32 / 9 33 80
Telefax: 0 28 32 / 9 33 81 11

logo

gastlichkeit

Tagungshaus

Das Priesterhaus ist ein Tagungshaus für kirchliche Gruppen und Gemeinschaften, die mit einem Tagungsleiter im Hause Antworten auf Fragen ihres Verbandes oder aus der Welt des Glaubens erarbeiten und leben wollen. Es werden aber ebenso Exerzitien und Tagungen von Seiten der Hausleitung angeboten, an denen man als Einzelner teilnehmen kann. In der Wallfahrtszeit finden auch Pilger in einer festen Gruppe Aufnahme.

Das Haus verfügt im Normalfall über 60 Betten. Für Fußpilgergruppen mit bis zu 20 Personen besteht des weiteren die Möglichkeit, mit Schlafsack und Luftmatratze ein preisgünstiges Quartier im „Rucksackzimmer“ zu beziehen.

Drei große Tagungsräume, ein Konferenzzimmer, drei Speisesäle sowie der Innenhof bieten umfangreiche Möglichkeiten für eine optimale Durchführung von Kursen und Seminaren.

Die Hauskapelle und der Meditationsraum stehen den Gästen zur Verfügung. Nach Absprache kann ein Kaminzimmer zum gemütlichen Beisammensein am Abend bereitgestellt werden.

Ein großer, geschlossener Garten gehört ebenfalls zur gesamten Anlage des Priesterhauses und bildet eine Oase der Besinnung und Rekreation für die Teilnehmer an Exerzitien, Klausurtagungen und Bildungskursen.