Feierlichkeiten beginnen traditionell mit einem Pilgerweg

Festliche Einführung von Gregor Kauling als Pfarrer von St. Marien und Rektor der Wallfahrt

Am Sonntag, 19. November, wird Gregor Kauling in sein neues Amt als Pfarrer der Kirchengemeinde St. Marien Kevelaer und Rektor der Wallfahrt eingeführt. Traditionell wird ein kurzer Pilgerweg am Anfang der Feierlichkeiten stehen. Pfarrer Kauling wird von der Hubertuskapelle in der Ortschaft Keylaer in Richtung Kapellenplatz laufen und an der St. Hubertus-Grundschule von den Grundschulkindern in Empfang genommen. Von dort aus geht es weiter zur Nachbarschaft „Kleine Null“ am Hagelkreuz an der Weezer Straße. Diese Nachbarschaft hat seit jeher die ehrenvolle Aufgabe, den neuen Pfarrer als erste Nachbarschaft der Gemeinde zu begrüßen. Dazu werden die Nachbarn die Straße festlich schmücken. Die Feier am Hagelkreuz beginnt um 14.30 Uhr.

Am Hagelkreuz treffen sich auch die Abordnungen der Kevelaerer Gilden, Bruderschaften, Vereine und Verbände, um den neuen Wallfahrtsrektor zu begrüßen. Auch die Kinder der Kindergärten St. Hubertus und St. Marien werden dort auf ihren künftigen Pastor warten.

Vom Kapellenplatz aus wird dann unter der Begleitung des Kevelaerer Musikvereins die festliche Prozession der Priester, Messdiener und der auswärtigen Bruderschaften am Hagelkreuz eintreffen. Alle gemeinsam begleiten dann Gregor Kauling auf seinem Weg zum Kapellenplatz. Der erste Gang des künftigen Pfarrers wird zur Gnadenkapelle führen, wo er eine Kerze zu Ehren der Gottesmutter entzünden wird.

Das Festhochamt zur Einführung beginnt um 15.00 Uhr in der Basilika. Der Definitor des Dekanates Goch, Pfarrer Berthold Engels, wird die Amtseinführung übernehmen. Die traditionelle Übergabe der Hirtenschaufel ist Aufgabe des stellvertretenden Vorsitzenden des Kirchenvorstands, Dr. Edmund Bercker. Die verschiedenen Ensembles der Basilikamusik werden den Festgottesdienst unter der Leitung von Chordirektor Romano Giefer feierlich gestalten.

Nach dem Amt werden die Fahnenschwenker der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften den neuen Pfarrer mit dem Fahnenschwenken auf dem Kapellenplatz ehren. Beim anschließenden Empfang im Petrus Canisius-Haus werden alle Gäste die Möglichkeit haben, Pfarrer Kauling persönlich zu begrüßen.